REFA Grundausbildung 4.0 für Hochschulabsolventen

Raus aus der Hochschule – rein in die Praxis

In Ihrem mehrsemestrigen Studium in einem technischen, wirtschaftswissenschaftlichen oder verwandten Fachbereich, ob mit oder ohne Abschluss, haben Sie Begriffe wie „Aufbau- und Ablauforganisation“, „Kosten“, „Prozesse“, „Arbeitssystem“ oder „Zeitdaten“ sicher schon kennengelernt – vermutlich eher aus theoretischer Sicht. Bei der REFA-Grundausbildung 4.0 erfahren Sie, was sich in der Praxis dahinter verbirgt.

Im ersten Teil erhalten Sie einen Überblick über die Begrifflichkeiten und deren Zusammenhang und lernen als Grundstock viele praktische Methoden zur Analyse und Gestaltung von Arbeitsprozessen und -systemen kennen.

Im zweiten Teil befassen Sie sich mit der Erhebung und Auswertung von Arbeitsdaten, um Arbeitsprozesse und -systeme analysieren und bewerten zu können. Zudem erhalten Sie beim abschließenden Methodentraining die Möglichkeit, die vorgestellten Instrumente praxisnah zu erproben und einzuüben. Beide Teile zusammen verschaffen Ihnen ein vertieftes Verständnis für praktische Prozesse und die Umsetzung von erfolgreichen Maßnahmen – damit werden Sie für produzierende Unternehmen aller Branchen hochinteressant.

REFA-Kenntnisse: Basis Ihres Erfolgs in der Arbeitswelt

Nach der REFA-Grundausbildung 4.0 UNI/HS sind Sie in der Lage, Arbeitsprozesse zu analysieren und Ansätze für Verbesserungen aufzuzeigen. Als REFA-Arbeitsorganisator/-in können Sie die verschiedenen REFA-Ablauf- und Zeitarten zur systematischen Gliederung von zusammenhängenden Arbeitsschritten nutzen, den Zeitbedarf für Prozesse ermitteln und Arbeitsaufgaben und -abläufe strukturieren und bewerten. Außerdem sind Sie mit den Methoden zur Analyse, Darstellung und Gestaltung betrieblicher Prozesse vertraut. Damit verfügen Sie über hohe Handlungskompetenz und sind bereit, im Unternehmen Verantwortung zu übernehmen.

Inhalte Teil 1: Analyse und Gestaltung von Prozessen

  • REFA-Methoden in der digitalisierten Arbeitswelt
  • Das REFA-Arbeitssystem – Leistungseinheit und Prozessbaustein
  • Arbeitsaufgaben und Prozesse – Gliederung und Darstellung
  • Prozessorientierte Arbeitsorganisation
  • Lean Production – Methoden und Konzepte
  • Arbeitsdatenmanagement – Grundlagen, Methoden, Ablauf- und Zeitarten

Inhalte Teil 2: Ermittlung und Anwendung von Prozessdaten – Methodentraining

  • Grundlagen der Arbeitsgestaltung
  • Arbeitssystemgestaltung
  • Leistungsgradbeurteilung
  • REFA-Zeitstudie (Durchführung und Auswertung)
  • Verteilzeitermittlung
  • Multimomentaufnahme
  • Arbeitsdatenermittlung bei Gruppen- und Mehrstellenorganisation
  • Rüstzeit – Ermittlung und Minimierung
  • Vergleichen und Schätzen
  • Ermittlung von Planzeitbausteinen
  • Systeme vorbestimmter Zeiten
  • Nutzung von Arbeitsdaten für die Kostenkalkulation
  • Grundlagen der Entgeltgestaltung – Arbeitsbewertung – Leistungsbeurteilung
  • Praktisches Methodentraining

Ihr Abschluss – das Zertifikat

Die REFA-Grundausbildung 4.0 besteht aus den beiden Teilen „Analyse und Gestaltung von Prozessen“ und „Ermittlung und Anwendung von Prozessdaten“, die jeweils mit einer schriftlichen Abschlussprüfung beendet werden. Ist auch die Präsentation des selbst erarbeiteten Fallbeispiels am Ende von Teil 2 erfolgreich, erhalten Sie die begehrte Urkunde „REFA-Grundschein Arbeitsorganisation“. Damit tragen Sie den Titel „REFA-Arbeitsorganisator“.

Die REFA Nordwest e.V. ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Sie haben Fragen zum Thema berufliche Weiterbildung oder ganz speziell zu einem unserer Seminare? Sie möchten REFA-Mitglied werden? Sie benötigen Informationen zu möglichen Förderprogrammen? Unsere Ansprechpartner vor Ort stehen Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Nutzen Sie das profunde REFA-Wissen zur Sicherung Ihres unternehmerischen Erfolgs oder für Ihr persönliches berufliches Fortkommen!

Sollte kein Ansprechpartner angezeigt werden, geben Sie bitte Ihre Postleitzahl in das dafür vorgesehene Feld ein.

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.