Was gibt es Neues bei REFA Nordwest? - Ergebnisse ab Eintrag 45


D21-Digital-Index

D21-Digital-Index zeigt, wie digital die Bevölkerung unterwegs ist

Der D21-Digital-Index ist eine Studie, welche seit 2013 jährlich ein aktuelles Lagebild zum Digitalisierungsgrad der Gesellschaft in Deutschland zeigt. Mitglied der Initiative D 21 und offizieller Partner für dieErhebung 2016 ist die CHG-MERIDIAN AG, ein hersteller- und bankenunabhängiger Anbieter von Technologie-Management in den Bereichen IT- und Telekommunikation, Industrie und Healthcare.

Das REFA Nordwest-Dossier "Zukunft der Arbeit"

REFA Nordwest-Dossier

Wie sieht die Zukunft der Arbeit aus? Im REFA Nordwest-Dossier kommen Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft zu Wort, die sich mit Industrie 4.0 befasst haben. Das Dossier kann kostenlos per E-Mail in der Geschäftsstelle Dortmund bestellt werden.

Hysterie 4.0 - Dossier-Auszug

Hysterie 4.0 - Dossier-Auszug

SAP-Chef und Wirtschaftswissenschaftler Martin Hill prognostiziert, dass unsere Erfahrung mit Arbeit und das damit verbundene Bauchgefühl unter Umständen mit den schnelleren Algorithmen der digitalen Welt kollidieren könnten. Ein vorprogrammierter Konflikt.

Blame the Game - Dossier-Auszug

Blame the Game

Gamification-Spezialist Roman Rackwitz erläutert im Interview, wieso Arbeit so viel Spaß machen kann wie Spielen. Und welche Voraussetzungen dafür erfüllt werden müssen. 

Mario von Gradowski, REFA Industrial Engineer bei der Bierbaum Unternehmensgruppe GmbH & Co. KG in Borken

Mario von Gradowski, REFA Industrial Engineer

Im Laufe seines Berufslebens hat Mario von Gradowski Erfahrungen in ganz verschiedenen Branchen gesammelt: Angefangen beim Bergbau, über Großküchen, Containersysteme und Prozesswärmeherstellung, bis hin zu Textilien. Mit dabei war immer REFA. Auch seinen aktuelle Stelle fand er durch REFA.

Der Wandel braucht eine neue Kultur - Dossier-Auszug

Der Wandel braucht eine neue Kultur

So sehr Politik und Themenführer die Digitalisierung der Industrie auch treiben: Für Sascha Stowasser fehlt es in Deutschland – und insbesondere im Mittelstand – an der Bereitschaft, sich für Veränderungen nicht nur notgedrungen zu öffnen.

Hysterie 4.0 - unberührt vom Wandel der anderen - Dossier-Auszug

Hysterie 4.0 - unberührt vom Wandel der anderen

Jürgen Mehlmann und Thomas Niestegge stehen bei Schmitz Cargobull gegen den Trend von Industrie 4.0 und Digitalisierung – nicht etwa, weil man beim renommierten Hersteller für Sattelauflieger keinen Nutzen darin sehen würde, sondern weil man auf die Kraft des gesunden Menschenverstandes setzt.

Thorsten Szymkowiak, Unternehmer und REFA-Regionalverbands-Vorstandsmitglied

Thorsten Szymkowiak  REFA-Regionalverbands-Vorstandsmitglied

Thorsten Szymkowiak ist in vielen Bereichen aktiv - als selbstständiger Unternehmensberater, Sachverständiger und als Vorstandsmitglied des neuen REFA Regionalverbands Osnabrück-Münsterland Niederrhein.  

Andreas Michael, Mitarbeiter am Institut für Systemdynamik und Mechatronik in Bielefeld

Andreas Michael Bielefeld

Begonnen hat alles vor ca. 20 Jahren mit einer REFA-Ausbildung im Zuge eines Studiums. Und heute befasst sich Diplom-Ingenieur (FH) Andreas Michael am Institut für Systemdynamik und Mechatronik mit der digitalen Transformation. Der wissenschaftliche Mitarbeiter vertritt die Fachhochschule Bielefeld im Projekt „Industrie 4.0 für den Mittelstand“. 

REFA Nordwest e.V. ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Sie haben Fragen zum Thema berufliche Weiterbildung oder ganz speziell zu einem unserer Seminare? Sie möchten REFA-Mitglied werden? Sie benötigen Informationen zu möglichen Förderprogrammen? Unsere Ansprechpartner vor Ort stehen Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Nutzen Sie das profunde REFA-Wissen zur Sicherung Ihres unternehmerischen Erfolgs oder für Ihr persönliches berufliches Fortkommen!

Sollte kein Ansprechpartner angezeigt werden, geben Sie bitte Ihre Postleitzahl in das dafür vorgesehene Feld ein.

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.