Ausbildungsordnung


ausbildungsverordnung

Die Ausbildungsordnung legt in Deutschland die bundeseinheitlichen Standards für die betriebliche Ausbildung fest. Sie regelt somit die sachliche und zeitliche Gliederung der Ausbildung. Die Grundlage für die Ausbildung ist das Berufsbildungsgesetz.

Nach dem Berufsbildungsgesetz muss eine solche Ausbildungsordnung mindestens fünf Kernelemente enthalten:

  • die Bezeichnung des Ausbildungsberufs
  • die Ausbildungsdauer (sie soll mindestens zwei, aber nicht mehr als drei Jahre betragen)
  • das Ausbildungsberufsbild (darunter sind die beruflichen Fertigkeiten und Kenntnisse zu verstehen, die Gegenstand der Ausbildung sind)
  • der Ausbildungsrahmenplan (Anleitung, wie die Vermittlung der vorstehend aufgeführten Anforderungen sachlich und zeitlich zu gliedern ist)
  • die Prüfungsanforderungen

Die Ausbildungsordnung dient als rechtsverbindliche Grundlage und erleichtert die Kontrolle der betrieblichen Berufsausbildung. Dabei ermöglicht sie die Sicherung der hohen Qualität einer Berufsausbildung – und das unabhängig vom jeweiligen Betrieb und Ausbildungsort. Für jeden staatlich anerkannten Ausbildungsberuf ist eine solche Ausbildungsordnung erlassen. Die Entwicklung der Ausbildungsordnungen liegt in der Zuständigkeit des Bundesinstituts für Berufsbildung.

REFA Nordwest e.V. ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Sie haben Fragen zum Thema berufliche Weiterbildung oder ganz speziell zu einem unserer Seminare? Sie möchten REFA-Mitglied werden? Sie benötigen Informationen zu möglichen Förderprogrammen? Unsere Ansprechpartner vor Ort stehen Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Nutzen Sie das profunde REFA-Wissen zur Sicherung Ihres unternehmerischen Erfolgs oder für Ihr persönliches berufliches Fortkommen!

Sollte kein Ansprechpartner angezeigt werden, geben Sie bitte Ihre Postleitzahl in das dafür vorgesehene Feld ein.

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.