Fachkräftemangel


fachkraeftemangel

Ein Fachkräftemangel ist gegeben, wenn unter Berücksichtigung der beruflichen Flexibilität der Bedarf an ausgebildeten Fachkräften erkennbar und dauerhaft über dem Angebot an ausgebildeten Fachkräften liegt. Hiervon abzugrenzen ist der Arbeitskräftemangel, der die notwendige berufliche Qualifikation nicht berücksichtigt und auch die nicht formal beruflich Qualifizierten miteinbezieht. Tätigkeiten, die für Un- und Angelernte offenstehen, sind entsprechend einfacher zu besetzen als Tätigkeiten, die einen berufsspezifischen Abschluss voraussetzen. Erste Anzeichen für einen Fachkräftemangel können überdurchschnittliche Lohn- oder Gehaltssteigerungen in einem Fachgebiet sein.

Ursachen eines Fachkräftemangels

Ein betrieblicher Mangel an Fachkräften kann auf schlechte Personalrekrutierung, schlechtes Unternehmensimage oder unzureichende Bezahlung sowie durch schwache Mitarbeiterbindung oder auf ungenügende Angebote an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zurückgehen. Auch die Digitalisierung treibt den Fachkräftemangel an, hier fehlt es an Personal mit spezifischem Fachwissen auf diesem Gebiet.

Ein Fachkräftemangel kann auf eine bestimmte Region, eine Branche oder ein ganzes Land zutreffen. Ist letzteres der Fall, sollten Umkehrungen getroffen werden, die auf der nationalen Ebene angegangen werden, um eine effektive Arbeitskräfteplanung und die Entwicklung von Strategien für die allgemeine und berufliche Erwachsenenbildung voranzutreiben.

Folgen eines Fachkräftemangels

Der Fachkräftemangel schwächt das mögliche Wachstum einer Wirtschaft. Gerade in Ländern der Dritten Welt, früher auch in den Staaten des Realsozialismus stellt er auch ein Problem für die Entwicklung der Gesellschaft dar, weil wesentliche Funktionen der Gesellschaft nicht besetzt werden können. In diesen Ländern kann ein sogenannter „Brain-Drain“ (Talentabwanderung) dazu führen, dass die Auswanderung qualifizierter Arbeitnehmer zunimmt und dies einen Fachkräftemangel verursachen kann.

REFA Nordwest e.V. ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Sie haben Fragen zum Thema berufliche Weiterbildung oder ganz speziell zu einem unserer Seminare? Sie möchten REFA-Mitglied werden? Sie benötigen Informationen zu möglichen Förderprogrammen? Unsere Ansprechpartner vor Ort stehen Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Nutzen Sie das profunde REFA-Wissen zur Sicherung Ihres unternehmerischen Erfolgs oder für Ihr persönliches berufliches Fortkommen!

Sollte kein Ansprechpartner angezeigt werden, geben Sie bitte Ihre Postleitzahl in das dafür vorgesehene Feld ein.

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.