REFA und Industrie 4.0: Ausbildungsleiter-Tagung


Ausbildungsleiter-Tagung Bad Zwischenahn

Industrie 4.0 und Grundlagenbegriffe der Lean Production standen im Fokus der diesjährigen Ausbildungsleiter-Konferenz. Sie fand am 21. September 2019 auf Einladung des Regionalverbands Weser-Ems in Bad Zwischenahn statt. Die Gastgeber, Ausbildungsleiter Heinz Gerhard Erdmann (4. von links) und Geschäftsleitungs-Assistentin Sonja Hemken-Bemboom kümmerten sich um das Wohl ihrer insgesamt 19 Gäste. Moderiert wurde die Tagung vom Bildungsbeauftragten des REFA Nordwest, Ilias Nikolareas (5. von links).

Neue Grundausbildung 4.0 ergänzt um zwei neue Module

Dr. Patricia Stock vom REFA Institut (3. von rechts) stellte den Ausbildungsleitern die Inhalte der neuen Grundausbildung 4.0 vor: „Sie enthält so viel Fachkunde wie nötig und so viel Umsetzungs-Know-how wie möglich.“ Der erste Teil wurde um zwei wesentliche Bereiche ergänzt – Industrie 4.0 und Grundansätze der Lean Production

Ohne vorherigen Einsatz von REFA-Methoden droht digitalisierte Chaos

Stock unterstrich die Rolle der REFA-Lehre für Digitalisierungsvorhaben. Doch sie betonte dabei: „Die Industrie 4.0 ist kein technologischer Rettungsring.“ Klassische Themen wie etwa die Datenauswertung und das Prozessmanagement seien nach wie vor von entscheidender Bedeutung – und an diesen Punkten setze REFA an

Grundansatz der Lean Production sind Muda, Muri und Mura

 Zukünftige Grundausbildungs-Absolventen erhalten eine Vorstellung davon, was sich hinter dem Begriff der Lean Production verbirgt. „Es ist eine allgemeine Einführung, die sich auf die Ziele und Schlüsselbegriffe dieses Ansatzes bezieht.“ Als Beispiel nannte die REFA Institutsleiterin die „drei M“ – Muda (Verschwendung), Muri (Unzweckmäßigkeit) und Mura (Ungleichmäßigkeit)

Zwei Bücher gehören zu den neuen Lehr- und Teilnehmerunterlagen

Um den Teilnehmern etwas Höherwertigeres als die bisher eingesetzten Loseblattsammlungen in Ordnern zu übergeben, gibt es laut Stock zwei dicke Bücher mit ausführlich beschriebenen REFA-Methoden. „Die Präsentationsfolien für die REFA-Lehrbeauftragten passen genau dazu und enthalten Verweise auf die entsprechende Buch-Seitenzahl.“

Ilias Nikolareas

Bildungsbeauftragter und Moderator Ilias Nikolareas (Foto) ist sehr zufrieden mit der guten Resonanz auf die Ausbildungsleiter-Tagung. „Das nächste Mal findet die Veranstaltung beim Regionalverband Rheinland statt.“

Die REFA Nordwest e.V. ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Sie haben Fragen zum Thema berufliche Weiterbildung oder ganz speziell zu einem unserer Seminare? Sie möchten REFA-Mitglied werden? Sie benötigen Informationen zu möglichen Förderprogrammen? Unsere Ansprechpartner vor Ort stehen Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Nutzen Sie das profunde REFA-Wissen zur Sicherung Ihres unternehmerischen Erfolgs oder für Ihr persönliches berufliches Fortkommen!

Sollte kein Ansprechpartner angezeigt werden, geben Sie bitte Ihre Postleitzahl in das dafür vorgesehene Feld ein.

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.