• Startseite
  • Blog
  • Nachlese: REFA Nordwest e.V. auf der Gewerbeschau Bocholt 2022

Nachlese: REFA Nordwest e.V. auf der Gewerbeschau Bocholt 2022


Nachlese: REFA Nordwest e.V. auf der Gewerbeschau Bocholt 2022Endlich war es wieder so weit: nach der coronabedingten Zwangspause fand am Sonntag, den 3.April 2022 die zweite Gewerbeschau „Bocholt 4.0“ im Industriepark Bocholt im Rahmen des 800-jährigen Stadtjubiläums statt. 

Erwartungsgemäß fiel die Gewerbeschau kleiner aus als 2017, auch Corona hatte einigen Unternehmen einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Trotz anfänglichem Schauerwetter lockte das Angebot wieder tausende Besucher*Innen nach Bocholt - Mussum. Die ortsansässigen Unternehmen aus Industrie, Produktion, Logistik, und anderen Branchen stellten Ihre Angebote teilweise auf dem firmeneigenen Gelände, in den Fertigungshallen aber auch in einem extra aufgestellten Festzelt vor. 

Die Besucher der Gewerbeschau Bocholt 4.0 konnten sich im Ausstellerzelt neben Austellern wie die Westfälische Hochschule, Kreishandwerkerschaft und IHK u.a. auch über das aktuelle REFA Weiterbildungsangebot in der Region Bocholt ein umfassendes Bild machen.

Anja Kleinheisterkamp, Ausbildungsleitung Geschäftsstelle REFA Nordwest e. V. und Jürgen Paschold, stellv. Vorstandsvorsitzender des Regionalverbandes Osnabrück-Münsterland-Niederrhein, nutzten die Gewerbeschau um mit zahlreichen, interessierten Besuchern am Messestand über die berufliche Weiterbildung für eine nachhaltige Produktivitätssteigerung und Prozessoptimierung in Unternehmen zu diskutieren.

„Wir kamen u.a. mit einem Betriebsratsmitglied, eines größeren Bocholter Unternehmens ins Gespräch, der uns berichtete, dass zukünftig auch einige REFA-Leute in den Ruhestand gehen, zudem wolle er sich dafür einsetzen, dass die ‚neuen Nachrücker‘ aber auch unbedingt eine REFA-Schulung brauchen.“ berichtet Jürgen Paschold. Intensive Gespräche mit der Agentur für Arbeit führte Anja Kleinheisterkamp: „Ziel der gemeinsamen Arbeit von Bildungsträgern, Agentur für Arbeit und Unternehmen, die Förderung von beruflicher Fort- und Weiterbildung ist die Antwort auf den derzeitig herrschenden Fachkräftemangel“. Ein Mitarbeiter, beschäftigt bei der Deutschen Bundesbahn in Duisburg, freute sich darüber, das REFA auch hier vertreten ist – er meinte nur, „mit REFA habe ich Karriere gemacht – was gibt es denn Neues in der Grundausbildung?“

Um 17:00 Uhr blickte das „REFA-Messeteam auf einen erfolgreichen Gewerbeschau-Tag mit intensiven Gesprächen zurück. Unser Fazit ist durchweg positiv und es wurde uns bewusst, dass wir das REFA-Weiterbildungsportfolio zukünftig wieder häufiger präsentieren müssen. Diese Auftritte erleichtern in ungezwungenem Rahmen u.a. auch die Vernetzung mit Unternehmen und anderen Dienstleistern.

Anja Kleinheisterkamp
REFA Nordwest e. V. 

Jürgen Paschold
REFA Nordwest e. V., Regionalverband Osnabrück-Münsterland-Niederrhein

Foto: Wirtschaftsförderung Bocholt

REFA Nordwest e.V. ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und AZAV

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Sie haben Fragen zum Thema berufliche Weiterbildung oder ganz speziell zu einem unserer Seminare? Sie möchten REFA-Mitglied werden? Sie benötigen Informationen zu möglichen Förderprogrammen? Unsere Ansprechpartner vor Ort stehen Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Nutzen Sie das profunde REFA-Wissen zur Sicherung Ihres unternehmerischen Erfolgs oder für Ihr persönliches berufliches Fortkommen!

Sollte kein Ansprechpartner angezeigt werden, geben Sie bitte Ihre Postleitzahl in das dafür vorgesehene Feld ein.

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.